Fieseler Fi 103

V1, Bezeichnungen

Bezeichnung der wichtigsten Komponenten an der Fi 103, Standardversion.

Rumpfsektionen:
A • Bugspitze
B • Bug
C • Lastraum
D • Mittelstück
E • Heck

1 • Luftlog
2a • Aufschlagschalter, 2b • Gleitschalter
3 • Magnetischer Fernkompass und
elektro-pneumatischer Wandler
4 • Elektrischer Aufschlagzünder EL AZ 106 mit Übertragungsladung
5 • Sprengladung, 830 kg Amatol
6 • Mechanischer Aufschlagzünder Z 80 A
7 • Mechanischer Langzeitzünder Z 17 B
8 • Katapultbeschlag (Mitnehmer für den Schleuderkolben)
9 • Treibstofftank, 690 l E1, 75 Oktan
10 • Grobfilter und Treibstoffrückhalt für den Abstieg
11 • Tragflächen
12 • Holm
13 • Kuto-Nase
14 • Aussenliegender Kabelschacht
15 • Einfüllöffnung für Treibstoff
16 • Aufhängebeschlag (Bombenwarze)
17 • Zwei Druckluftbehälter
18 • Sonderregler (Treibstoff)
19 • Raum für Steuergerät, Zählwerk, Batterien und
dahinter für optionales Funkgerät (FuG 23)
20 • Rudermaschinen (Höhen- und Seitenruder)
21 • Höhenleitwerk
22 • Verpuffungsstrahltriebwerk
23 • Seitenleitwerk
24 • Schubrohr
25 • Störklappen (Abstieggerät)
26 • Abstieggerät
27 • Legerohr, optional (Schleppantenne für FuG 23 oder Propogandamaterial)

 

Quelle: Dokumentation USAF; Zeichnung von Peter Endsleigh Castle 1944 für das britische War Office Map Department (public domain).
(Farbige Originalzeichnung in «Graphic War: The Secret Aviation Drawings and Illustrations of World War II» von Donald Nijboer.)

Diese Seite ist integrierter Bestandteil der Website von christianCH – es gelten dieselben Bestimmungen.