Re 4, Canadian War Museum

Re 4, Canadian War Museum

Die teilrestaurierte Reichenberg Re 4 im Canadian War Museum in Ottawa, Kanada.

Die originale Cockpithaube ohne das frontale Panzerglas, an den Seitenscheiben die Visierlinien für den Angriffswinkel.
Die Bezeichnung Z8 auf der linken Seite dürfte eine Objektnummer der Alliierten sein.

Links an der Haube ein regelbarer Lufteinlass. Bei den Probeflügen hatte sich gezeigt,
dass eindringende Treibstoffdämpfe für den Piloten gefährlich werden können.

Rechts am Bildrand das Pitotrohr.

Und im Triebwerkeinlass erkennt man Treibstoff- und Luftzuführung und fünf der neun Einspritzdüsen.

 

Quelle: © Larry Cousins.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Diese Seite ist integrierter Bestandteil der Website von christianCH – es gelten dieselben Bestimmungen.