Zünderanlage der Fi 103

Zünderanlage der Fi 103

Zünderanlage der Fi 103, Schweizerisches Militärmuseum Full; Full, Schweiz.

Das Bild rechts zeigt den Aufschlagschalter, der hinter dem Luftlog angeordnet war.
Gleitschalter hier.

Links unten sieht man den mechanischen Langzeitzünder Z 17 B m mit seinem Haltering. Dieser Zünder sollte im Fall
des Versagens der beiden Zünder beim Aufschlagen der Bombe diese nach einer gewissen Zeit zerstören,
um dem Feind keine Informationen über die Bauweise der Fi 103 zu liefern.

Beschriftung auf dem Deckel: Kappe u. Dichtring vor Beladen entfernen
Auf der Oberseite des Zünders ist der Typ vermerkt: E Zt Z sowie der Fertigungscode cpp
→ Rheinmetall-Borsig AG / Zünder, Werk Breslau-Hundsfeld.

Hier nicht sichtbar: unter dem Deckel ebenfalls ein Sicherungsstift mit seinem Ring,
der mit einer Reissleine mit dem Anlassgerät verbunden wurde.

 

Quelle Zeichnung: Gerätehandbuch, Teil 4.

Diese Seite ist integrierter Bestandteil der Website von christianCH – es gelten dieselben Bestimmungen.