Linachtalsperre

Linachtalsperre

Schieberhaus der Linach-Wasserkraftanlage.

Das Schieberhaus steht am Ende der Hangrohrleitung die das Wasser vom Venturihaus her leitet.
Wie der Name sagt, konnte hier der Zufluss zur Fallrohrleitung reguliert werden.
Bei der Restaurierung wurde diese Einrichtung entfernt.

Das Schieberhaus hatte urspr√ľnglich ein Giebeldach, seit der Restaurierung ein Flachdach.
Die Rohre sind rund um das Schieberhaus im Boden verlegt.
Vor dem Schieberhaus (links) zweigt das Rohr zum Wasserschloss ab.

 

© Urheberrecht christianCH