Fi 103, Frydag-Kupplung

Fi 103, Frydag-Kupplung

Frydag-Kupplung der Fi 103, Musée de Tosny; Département Eure, Frankreich.

Die Frydag-Kupplung ist ein ebenso unscheinbares wie wichtiges Element an der Fi 103.
Sie ist nach ihrem Entwickler Karl Frydag benannt. Die aussenliegende Kupplung ermöglichte
auf einfache Weise die Verbindung der verschiedenen Rumpfsektionen ohne Spezialwerkzeuge.
Und sie beeinflusste die Aerodynamik nur unwesentlich.

Wichtig war dies insbesonders, da der Lastraum (C) erst in den Munas oder
Versorgungsstellen zwischen die Sektionen B und D eingebaut wurde.

 

© Urheberrecht christianCH