U-Verlagerung Rebstock

U-Verlagerung Rebstock

Geplante und vorbereitete Untertageverlagerung für die Fi 103 im Ahrtal; Rheinland-Pfalz, Deutschland.

Geplanter Fertigungsdurchlauf von Volkswagen für die Fi 103-Produktion im Trotzenbergtunnel.

Jeder der nummerierten Abschnitte ist 10 m lang, die Gesamtlänge der geplanten Produktionsstrasse
hätte somit 1320 m betragen.

Der Tunnel wurde nur noch teilweise eingerichtet und es wurden keine Fi 103 mehr produziert oder montiert.
Das Material sollte von Westen her zugeführt werden, Produktion und Montage erfolgten von Ost nach West.
Im Tunnel herrschte somit «Gegenverkehr».
Entladestelle und Umschlagplatz für die ankommenden Geräteteile war der Herrenbergtunnel bei Rech, nahe an der Ahrtalbahnlinie.
Die montierten Flugbomben sollten ebenfalls dort auf die regulären Bahnwagen verladen werden.
Transport vom Trotzenbergtunnel bis dahin auf der ebenfalls normalspurigen Trasse ∆h -21 m.

Daten des Tunnels: Länge 1320 m, Sohlenbreite 7,5 m, Firsthöhe 7,2 m

 

Quelle: Archiv Volkswagen AG

© Urheberrecht christianCH